Fokusthemen

Hospital IT 4.0 steht für die Vision einer modernen, auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmten Gesundheitsversorgung, in der verteilte Krankenhausinformationssysteme, Medizingeräte, Anlagen und Anwendungen durch Vernetzung und strukturiertem Datenaustausch direkt mit den Anwendern wertschöpfend interagieren. Der Begriff Hospital IT 4.0 bezeichnet die digitale Informations- und Datenverarbeitung im Krankenhaus auf Basis dafür bereitgestellter digitaler Dienste und Funktionen, die eine dahinterliegende IT-Infrastruktur aus vernetzten klinischen Informationssystemen virtuell oder über Netzwerke bereitstellt.

Weiterlesen …

Medizintechnik 4.0 steht für die Begrifflichkeit vernetzter Medizingeräte, die ihre diagnostischen und therapeutischen Eigenschaften und Funktionen über programmierbare Anwendungsschnittstellen (APIs – „Application Programming Interfaces“) in Form von digitalen Diensten (Services) austauschen. Der Mehrwert der physischen Vernetzung der Medizingerätesysteme und der Interoperabilität zwischen den Medizingeräten entsteht erst durch eine vereinheitlichte virtuelle Repräsentation der Medizingerätesysteme („Digital Twins“) und der Interoperabilität und Orchestrierung von digitalen Services als gekapselte Funktionalitätsmodule.

Weiterlesen …

Facility Management 4.0 steht für die sukzessive Implementierung von IoT- und Cloud-Technologien, um die verteilten Anlagensysteme der Immobilie Krankenhaus über integrierende Fernanwendungen besser warten, bedienen und instand halten zu können. Sämtliche Datenströme aus den Anlagen-spezifischen Sensor- und Aktor-Knoten des lokalen Datenbussystems werden künftig über Gateways an zentrale FM-Cloud-Plattformen übertragen.

Weiterlesen …

Klinisches Prozessmanagement 4.0 steht für interoperable und Computer-gestützte Geschäftsprozesssysteme und Applikationen, die administrative und gesundheits-versorgende Abläufe im Unternehmen Krankenhaus regeln. Während Industrie 4.0 vollautomatisierte Abläufe bei der Produktion von Waren und  digitalen Diensten anstrebt, sind klinische Prozesse 4.0 Ereignis-getrieben und verfolgen das Ziel, Ereignis-definierte Teilarbeitsabläufe möglichst effizient in den Krankenhausablauf einzubinden, damit Ärzteschaft, Pflege und Verwaltung erfolgreich kooperieren können.

Weiterlesen …

Förderprogramme 4.0

Die ausdrückliche Intention des Innovationsforums besteht auch darin, innovative Projekte und Zusammenarbeiten zu initiieren, also möglichst auch tatsächlich Impulse  für neue Innovationen zu setzen bzw Perspektiven hierfür zu eröffnen

Weiterlesen …

Bau, Logistik und technische Infrastruktur 4.0 (Erweiterungsthemenblock für hospitalconcepts 2017)

Bau, Logistik und technische Infrastruktur 4.0 steht für die planerische, bauliche und infrastrukturelle Umsetzung IT-gestützter Untersuchungs- und Behandlungsprozesse sowie von Transport und Logistik.

Weiterlesen …